IAM - Computational Materials Science

Bewertung von Schweißverbindungen

VoraussetzungenEmpfehlungen:

Vorkenntnisse in Werkstoffkunde und Mechanik

BeschreibungMedien:

Tafel und Folien (Beamer). Die Folien werden als Skript zur Verfügung gestellt.

Literaturhinweise
  1. D. Radaj, C.M. Sonsino and W. Fricke, Fatigue assessment of welded joints by local approaches, Second edition.Woodhead Publishing, Cambridge 2006.
  2. FKM-Richtlinie, Bruchmechanischer Festigkeitsnachweis, Forschungskuratorium Maschinenbau, VDMA Verlag, 2009
LehrinhaltDie Vorlesung gibt eine Einführung in die folgenden Themen:

- Schweißnahtqualität
- Schadensfälle bei Schweißverbindungen
- Bewertung von Kerben, Fehlern und Eigenspannungen
- Festigkeitskonzepte: Nenn-, Struktur-, Kerbspannungskonzepte, Bruchmechanik
- Lebensdauerbewertung
- Maßnahmen zur Verlängerung der Lebensdauer mittels Nachbehandlungsverfahren
- Instandsetzung, Ertüchtigung und Reparaturmaßnahmen.

ArbeitsbelastungPräsenzzeit: 22,5 Stunden
Selbststudium: 97,5 Stunden
ZielDer/die Studierende kann
  • den Einfluss von Schweißprozess bedingten Kerben, Fehlern und Eigenspannungen auf das Bauteilverhalten beschreiben
  • die Grundlagen numerischer und experimenteller Nachweisverfahren statisch und zyklisch beanspruchter Schweißverbindungen mittels Festigkeitskonzepten erläutern und diese anwenden
  • Maßnahmen ableiten, um die Lebensdauer bei neu gebauten und auch bei den schon vorhandenen schwingbeanspruchten geschweißten Konstruktionen zu erhöhen
PrüfungEs werden regelmäßig Übungszettel ausgeteilt

mündliche Prüfung (30 min)

keine Hilfsmittel