Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Karlsruher Institut für Technologie
Institut für Angewandte Materialien - Werkstoff-prozesstechnik (IAM-WPT) Institutsleitung: N.N.
Hermann-von-Helmholtz- Platz 1

D-76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Tel.: +49 721 608 22518
E-Mail: karin seitzRdc0∂kit edu

- AKTUELLES -

KIT-Pressemitteilung
 

-   Chemie: Effiziente Prozesse in winzig kleinen Anlagen: DFG richtet Forschergruppe „Erfas- sung und Steuerung dynamischer lokaler Prozesszustände in Mikroreaktoren mittels neuer In-situ-Sensorik“ (ProMiSe) am KIT und der Universität Freiburg ein.

-   Neues "LIGA2.X"- Verfahren: "Das kleinste Puzzle der Welt"

 

News:

Dreiteiliger Pressebericht zu Seminar Nicht-Silizium-Materialien der Mikrotechnik erschienen.
In der Zeitschrift Technische Rundschau der Binkert Medien AG, Schweiz, ist ein umfangrei-cher dreiteiliger Bericht über ein Seminar zu Nicht-Silizium-Materialien der Mikrotechnik, welches von Prof. Dr. Hanemann, Abteilungsleiter am IAM-WPT und Professur für Werkstoffprozess-technik des IMTEK, im Auftrag für die Schweizer Stiftung für Forschung im Bereich der Mikro-technologie (FSRM) gehalten wurde.

Teil 1: Die Wunderwelt der Mikroteile
Teil 2: Kleinste Teile aus weißem Gold
Teil 3: Metall in seiner filigransten Form

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Willkommen am Institut für Angewandte Materialien - Werkstoffprozesstechnik (IAM-WPT)

Institutsleitung:        N.N.

Das Institut für Angewandte Materialien - Werkstoffstoffprozesstechnik befasst sich mit mehr als 80 Mitarbeitern mit der Entwicklung und der Verarbeitung von Werkstoffen bis zu fertigen Bauteilen. Unsere Forschungsaktivitäten reichen von der Grundlagenforschung bis zur Entwicklung marktfähiger Produkte im Auftrag der Industrie. Unsere Kernkompetenz ist die Werkstoffprozesstechnik für Keramiken, Metalle und Kunststoffe speziell in mikro- und nanoskaligen Dimensionen.

 

Folgende Forschungsschwerpunkte sind im Institut vertreten:

Abteilung Keramik

Leitung: Dr. R. Knitter
Logo der Abteilung Keramik   Grundlegende und angewandte Forschungsarbeiten zur Entwicklung keramischer Werkstoffe, Abformverfahren und Komponenten, zu Pulversynthese, Pulververarbeitung, Formgebung und thermischer Prozesstechnik.

Abteilung Korrosion

Leitung: Dr. J. Konys
Logo der Abteilung Korrosion   Forschungsarbeiten zur Reaktorsicherheit, zur Korrosion in Gasen, wässrigen Medien und Flüssigmetallen, zu Werkstoffuntersuchungen für die Reaktorsicherheit und zu Korrosionsschutzmaßnahmen sowie Entwicklung von Verfahren zur Herstellung metallischer Mikrostrukturen.

Abteilung Material- und Prozessentwicklung

Leitung: Prof. Dr. T. Hanemann
Logo der Abteilung Material- und Prozessentwicklung
    • Grundlegende und angewandte Forschung zum Urformen von Mikrobauteilen aus Polymeren, Metallen und Keramiken
    • Nanomaterialien und Nanocomposite auf der Basis nanoskaliger Pulver, Pulversynthese mittels des von uns entwickelten Karlsruher Mikrowellenplasma-Verfahrens, Charakterisierung von Nanopulvern und -materialien
    • Strukturierte funktionale und sensitive Dünnschichten mittels Magnetronsputtern. Ioneninduzierte Deposition keramischer Membranen mit nanoskaligen Dickegradienten. Charakterisierung: XPS/UPS, AES, RGA und Ellipsometrie.
    • Designstudien für zukünftige Fusionskraftwerke
    • Elektrolyt- und Anodenentwicklung für Lithium-Ionen-Batterien