Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Institut für Angewandte Materialien - Computational Materials Science (IAM-CMS)

Karlsruher Institut für Technologie - Campus Süd

Straße am Forum 7
76131 Karlsruhe

 

Prof. Dr. Peter Gumbsch

Prof. Dr. Martin Dienwiebel

Sekretariat: Andrea Doer
Geb. 30.48, Raum 108
Tel.: +49 721 608-44363
Fax : +49 721 608-44364

 

 

Prof. Dr. Britta Nestler

Sekretariat: Inken Heise
Geb. 30.48, Raum 315
Tel.: +49 721 608-45314
Fax: +49 721 608-41471

 

Webadministration

MZE Raum Reservierung

Plastizität auf verschiedenen Skalen

Informationen zum Blockseminar "Plastizität auf verschiedenen Skalen" im Sommersemester 2019

Prüfung Lasertechnik

Info (2019 und 2020) und Einteilung zur mündlichen Prüfung in "Physikalische Grundlagen der Lasertechnik" und "Lasereinsatz im Automobilbau".

Prüfung Werkstoffkunde

Info zur mündlichen Prüfung im Herbst 2019 sowie Frühjahr und Herbst 2020 in Werkstoffkunde I/II für ciw/vt/mit/ip-m.

Prüfgseinteilung: Herbst 2019.

Willkommen am Institut für Angewandte Materialien
Computational Materials Science IAM-CMS

 
 
Peter Gumbsch
Werkstoffmechanik

Prof. Dr. rer. nat.
Peter Gumbsch

Profilseite
Forschungsgruppen

Britta Nestler
Mikrostruktursimulationen in der Werkstofftechnik

Prof. Dr. rer. nat.
Britta Nestler

Profilseite
Forschungsgruppen

 
Prof. Dr. Martin Dienwiebel
Angewandte Nanotribologie

Prof. Dr. rer. nat. Martin Dienwiebel

Profilseite

 

Das Institut für Angewandte Materialien - Computational Materials Science (IAM-CMS) befasst sich in Forschung, Lehre und Transfer mit den mechanischen, tribologischen und strukturellen Eigenschaften von Werkstoffen und der Bauteilbewertung.

Wir arbeiten bevorzugt mit Methoden der Modellbildung und der numerischen Simulation und verbinden dabei atomistische Betrachtungen von Werkstoffen und deren Defekten mit mikrostruktureller Modellierung und kontinuumsmechanischer Analyse. Im Bereich der Tribologie führen wir skalenübergreifend sowohl grundlagen- als auch anwendungsorientierte Forschungsarbeiten durch und kombinieren dabei experimentelle Untersuchungen mit hochauflösender Elektronenmikroskopie und Analytik, um die grundlegenden Mechanismen im Reibkontakt aufzuklären.

Wir forschen in enger Zusammenarbeit mit verschiedenen deutschen und internationalen Partnern, mit der Hochschule Karlsruhe, insbesondere dem Institut für Digitale Materialforschung (IDM) und in enger Wechselwirkung mit dem Fraunhofer Institut für Werkstoffmechanik (IWM), mit dem wir auch das MikroTribologie Centrum, µTC gemeinsam betreiben.

Das IAM-CMS beheimatet aktuell unabhängige Nachwuchsgruppen, die von Christian Greiner und Katrin Schulz geleitet werden.

AKTUELLES

Preisverleihung Julia Lehmann
Maurice Godet Award für Julia Lehmann

Julia Lehmann wurde auf dem diesjährigen 46. LeedsLyon Symposium für Tribologie in Lyon für die beste Präsentation mit dem Titel „Velocity-dependence of tribologically-induced oxidation of high-purity copper“ mit dem Maurice Godet Award ausgezeichnet.  Der Preis zu Ehren des Mitgründers des Symposiums würdigt die Arbeit junger Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen auf dem Gebiet der Tribologie.

Wir gratulieren ganz herzlich!

https://cdn.meine-vrm.de/-RFfPZ-QtSuSM7lGx1aeZdngqiw=/1020x510/smart/819%2F20086%2F20086006%2F41445737.jpg
Ganz zwei Mal gewann Anastasia August!

Ganz zwei Mal gewann Anastasia August letzte Woche: Am 10. April in
Heilbronn und am 12. April in Michelstadt. In Heilbronn sorgte der
berühmte "Eisbär-Vortrag" für den ersten Preis, in Michelstadt konnte
die Präsentation über die latenten Wärmespeicher überzeugen. Herzlichen
Glückwunsch!

Zur Pressemitteilung
 
Quelle: SWR, https://www.swr.de/kaffee-oder-tee/menschen/dr/-/id=11783104/did=23415114/nid=11783104/z67cay/index.html
Anastasia August bei Kaffee oder Tee

Dr. Anastasia August wurde anlässlich des Tages der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft (11. Februar) in die SWR-Sendung "Kaffee oder Tee" eingeladen. Dort erzählt sie unter Anderem, wie sie ihre eigene Tochter zur inneren Stärke erzieht, damit sie später nicht scheut, bei Interesse eine naturwissenschaftliche Karriere einzuschlagen.

Zur Pressemitteilung
Peter Gumbsch als Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrats wiedergewählt.

Professor Peter Gumbsch wurde als Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrats wiedergewählt. Er übernimmt damit das Amt für ein weiteres Jahr.

Zur Pressemitteilung
 
Wir sind Vizemeister!

Anastasia August gelang es, bei der Deutschen Science Slam Meisterschaft am 24. November in Wiesbaden, unter die besten Drei zu kommen. Sie teilt den zweiten Platz mit dem Psychologen Moritz Kirchner. Sie erklärte das Prinzip eines autonomen Wärmespeichermoduls auf Basis von einem ausgezeichneten Latentwärmespeichermaterial: Paraffin. Gewonnen hat Aniruddha Dutta, ein Metallforscher aus Düsseldorf. Wir gratulieren natürlich gerne dem verehrten Herrn Kollegen Materialwissenschaftler. Aber ganz besonders stolz sind wir auf unsere Anastasia!

Mehr zu dieser Veranstatlung unter
Deutsche Science Slam Meisterschaft 2018

Anastasia August gewann am 23.10. den Süd-Vorentscheid in München und qualifizierte sich damit für die Deutsche Science Slam Meisterschaft 2018, die am 24.11.2018 in Wiesbaden stattfindet. Wir gratulieren und drücken die Daumen!

 
Verleihung des Roland-Mack-Maschinenbau-Stipendium 2018
David Zeltner erhält Roland-Mack-Maschinenbau-Stipendium 2018

Für seine Bachelorarbeit, in der er sich mit der Rissanalyse mit einem versetzungsbasiertem Kontinuumsmodell beschäftigte, wurde David Zeltner von Europa-Park Inhaber Roland Mack ausgezeichnet. Das Roland-Mack-Maschinenbau-Stipendium für KIT-Studierende wird jährlich an angehende Ingenieure für die am Lehrstuhl erbrachten Studienleistungen sowie den Abschluss des Bachelorstudiums verliehen.

Pressebericht des Europaparks
@ Anastasia August
Green Science Slam in Zeiss Großplanetarium in Berlin

Am 14.11. hat Anastasia August den Green Science Slam in Zeiss Großplanetarium in Berlin gewonnen. Wir gratulieren ganz herzlich!

Link_more
 
Science Slam 26 Mainzer August
Zwei mal in zwei Wochen Science Slamer

Zwei mal in zwei Wochen gelang Dr. Anastasia August der Sieg gegen andere Science Slamer. Zum Einen gewann sie am 12.9. den 26. Mainzer Science Slam, bei dem sie Latentwärmespeicher auf Basis von Metallschäumen erklärte. Zum Anderen konnte sie am 18.9. am Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung in Hamburg das Publikum mit dem Vortrag über Eisbär-Speichermodule für sich gewinnen. Anastasia ist nun für die süddeutsche Science Slam Meisterschaft, die am 23.10. in München stattfindet, nominiert. Wir freuen uns, gratulieren ganz herzlich und drücken die Daumen!

Julia Lehmann gewinnt MSE Best Poster Award 2018

Julia Lehmann hat auf der MSE 2018 in Darmstadt mit ihrem Poster zum Thema „Copper oxide cluster formation under a reciprocating tribological load in high-purity copper” den ‚Best Poster Award‘ in der Kategorie Structural Materials gewonnen.

 
Julia Lehmann gewinnt Hanns-Voith Stiftungspreis 2018!

Für ihre Masterarbeit, in der sie sich mit der Optimierung von Sägeblättern in der Orthopädie durch Aufbringen einer Lasertextur beschäftigte, wurde Julia Lehmann mit dem Hanns-Voith Stiftungspreis 2018 im Bereich „Neue Werkstoffe“ ausgezeichnet. Die Heidenheimer Stiftung zeichnet jährlich junge Menschen für ihre herausragenden und innovativen Abschlussarbeiten aus den verschiedensten Bereichen aus.

Weitere Informationen