Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT
Institut für Angewandte Materialien - Computational Materials Science (IAM-CMS)

Karlsruher Institut für Technologie - Campus Süd

Straße am Forum 7
76131 Karlsruhe

 

Prof. Dr. Peter Gumbsch

Prof. Dr. Martin Dienwiebel

Sekretariat: Andrea Doer
Geb. 30.48, Raum 108
Tel.: +49 721 608-44363
Fax : +49 721 608-44364

 

 

Prof. Dr. Britta Nestler

Sekretariat: Inken Heise
Geb. 30.48, Raum 315
Tel.: +49 721 608-45314
Fax: +49 721 608-41471

 

Webadministration

MZE Raum Reservierung

FEM-Workshop - Stoffgesetze

Die Veranstaltung FEM-Workshop - Stoffgesetze findet vom 10.-14.2.2020 statt. Die Anmeldung erfolgt per Email an Dr. Katrin Schulz.

Angewandte Werkstoffsimulation

Die Prüfung in Angewandter Werkstoffsimulation findet an den Tagen 17./18.2.2020 statt.

Eine Terminvergabe für die mündliche Prüfung findet ausschließlich über ILIAS unter dem aktuellen Semester statt! (Nur für die Kombiprüfung AWS+MEGEB (alte Prüfungsordnung) findet die Terminvereinbahrung per Email an Andrea Doer statt.)

Prüfung Lasertechnik

Info und Einteilung zur mündlichen Prüfung in "Physikalische Grundlagen der Lasertechnik" und "Lasereinsatz im Automobilbau" im Jahr 2020.

Prüfung Werkstoffkunde

Info zur mündlichen Prüfung im Frühjahr und Herbst 2020 in Werkstoffkunde I/II für ciw/vt/mit/ip-m.

 

Prüfung: Wissenschaftliches Programmieren

Welcome to the Institute for Applied Materials
Computational Materials Science IAM-CMS

 
 
Peter Gumbsch
Mechanics of materials

Prof. Dr. rer. nat.
Peter Gumbsch

Profile
Research

Prof. Dr. rer. nat. Britta Nestler
Microstructure simulations in materials technology

Prof. Dr. rer. nat.
Britta Nestler

Profile
Research

 
Prof. Dr. Martin Dienwiebel
Applied nanotribology

Prof. Dr. Martin Dienwiebel

Profile

 

The Institute for Applied Materials - Computational Materials Science (IAM-CMS) engages in research and teaching in the area of safety and reliability assessment of component parts.

The IAM-CMS preferentially uses methods of model building and numerical simulation. It combines atomistic methods with microstructural specifications and continuum mechanical analysis.

We conduct our research work in close collaboration with national and international partners and with a very tight connection to the Fraunhofer Institute for Mechanics of Materials, IWM including our joint activity, the MicroTribology Center, µTC.

IAM-CMS currently hosts independent junior research groups led by Christian Greiner and Katrin Schulz.

 

AKTUELLES

Christian_Greiner_Adolf-Martens-Preis
Christian Greiner erhält Adolf-Martens-Preis

Am 05.12.2019 wurde Dr. Christian Greiner in Berlin der Adolfs-Martens-Preis für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Materialforschung verliehen. Wir gratulieren!

Link_more
Christian_Greiner
Christian Greiner als Mitglied der Fachkollegien der DFG gewählt

Dr. Christian Greiner wurde zum Mitglied der Fachkollegien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gewählt. Er wird in dieser Funktion als Experte auf dem Fachgebiet "Mechanische Eigenschaften von metallischen Werkstoffen und ihre mikrostrukturellen Ursachen" bei der Bewertung von Anträgen auf finanzielle Förderung von Forschungsvorhaben mitwirken.

 
Britta_Nestler_Bundesverdienstorden
Bundesverdienstorden für Britta Nestler

Am 02. Oktober 2019 wurde Frau Professorin Dr. Britta Nestler in Anerkennung der um Volk und Staat erworbenen besonderen Verdienste das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland  durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berlin verliehen. Die Auszeichnung würdigt die Wissenschaftlerin als ,,Brückenbauerin zwischen Grundlagenforschung und der praktischen Anwendung.'' [Zitat: Bundespräsidialamt]

Link_more
Maurice Godet Award für Julia Lehmann

Julia Lehmann wurde auf dem diesjährigen 46. LeedsLyon Symposium für Tribologie in Lyon für die beste Präsentation mit dem Titel „Velocity-dependence of tribologically-induced oxidation of high-purity copper“ mit dem Maurice Godet Award ausgezeichnet.  Der Preis zu Ehren des Mitgründers des Symposiums würdigt die Arbeit junger Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen auf dem Gebiet der Tribologie.

Wir gratulieren ganz herzlich!

 
https://cdn.meine-vrm.de/-RFfPZ-QtSuSM7lGx1aeZdngqiw=/1020x510/smart/819%2F20086%2F20086006%2F41445737.jpg
Ganz zwei Mal gewann Anastasia August!

Ganz zwei Mal gewann Anastasia August letzte Woche: Am 10. April in
Heilbronn und am 12. April in Michelstadt. In Heilbronn sorgte der
berühmte "Eisbär-Vortrag" für den ersten Preis, in Michelstadt konnte
die Präsentation über die latenten Wärmespeicher überzeugen. Herzlichen
Glückwunsch!

Link_more
August Anastasia
Anastasia August bei Kaffee oder Tee

Dr. Anastasia August wurde anlässlich des Tages der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft (11. Februar) in die SWR-Sendung "Kaffee oder Tee" eingeladen. Dort erzählt sie unter Anderem, wie sie ihre eigene Tochter zur inneren Stärke erzieht, damit sie später nicht scheut, bei Interesse eine naturwissenschaftliche Karriere einzuschlagen.

Zur Pressemitteilung
 
Peter Gumbsch als Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrats wiedergewählt.

Professor Peter Gumbsch wurde als Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrats wiedergewählt. Er übernimmt damit das Amt für ein weiteres Jahr.

Zur Pressemitteilung
Christian Greiner erhält ERC Consolidator Grant

Dr. Christian Greiner wurde vom Europäische Forschungsrat (European Research Council – ERC) mit einem Consolidator Grant für seine Forschung über Materialien unter tribologischer Belastung ausgezeichnet.

Der ERC fördert damit das Projekt TriboKey (Deformation Mechanisms are the Key to Understanding and Tayloring Tribological Behaviour) für fünf Jahre mit rund zwei Millionen Euro.

 

Presseinformation des KIT
 
Britta_Nestler_Leibniz-Preis
Britta Nestler bekommt den Leibniz Preis 2017

Frau Professor Britta Nestler bekommt den wichtigsten Forschungsförderpreis in Deutschland - den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2017. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat ihr diesen Preis, der sich auf 2.500.000€ beläuft, in Würdigung ihrer bisherigen hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen zur Förderung ihrer künftigen Arbeiten zugesprochen. Wir freuen uns riesig und sind voller Stolz auf unsere Insitutsleiterin!
 

Eine Meldung der Helmholz Gesellschaft zu dieser Auszeichnung