Passive Bauelemente

  • Typ: Schriftliche Prüfung
  • Ort: Zelt am Forum
  • Datum: 22.03.2021
  • Zeit: 16:30
  • Dauer: 3 Stunden
  • Semester: WS 20/21
  • Prüfer:

    Dr.-Ing. Wolfgang Menesklou

  • Anmeldung:

    CAS

    Wichtige Information für Studierende des Studiengangs Materialwissenschaften:
    Es ist Ihnen gestattet, die in Ihrer Studienordnung gemeinsam benoteten Prüfungen "Passive Bauelemente" und "Festkörperelektronik" zeitlich getrennt, sprich in unterschiedlichen Semestern, abzulegen. Da das Studierendenportal jedoch nur eine gemeinsame Veranstaltung vorsieht, ist folgendes Prozedere notwendig: Wenn Sie eine der beiden Prüfungen schreiben möchten melden Sie sich bitte zunächst im Portal bei der Gemeinschaftsprüfung PB/FE, Prüfungsnummer 883, an. Anschließend melden Sie sich bitte zusätzlich beim Dozenten der Prüfung, die Sie schreiben möchten, telefonisch oder per E-Mail an. Nur so wissen wir, zu welcher der beiden Prüfungen Sie sich anmelden möchten. Als Fristen gelten die regulären Anmeldefristen wie oben beschrieben.

.

Vorbereitung auf die Klausur

  • Prüfungsrelevant ist der gesamte Stoff der Vorlesung Passive Bauelemente.
  • Materialien zur Vorbereitung finden Sie im Ilias.

Mitzubringende Unterlagen und Hilfsmittel

  • gültiger Studierendenausweis
  • die für die Klausur gültige Formelsammlung (ohne handschriftliche Notizen)
  • zwei handschriftlich (einseitig) beschriebene DIN-A4-Seiten ODER eine handschriftlich doppelseitig beschriftete DIN-A4-Seite
  • Taschenrechner und Schreibzeug (Lineal, Stifte, etc., keine Bleistifte verwenden)
  • Keine weiteren Hilfsmittel sind zugelassen!

Weitere Hinweise

 Hinweise zum Ablauf der Prüfung

  • Bitte finden Sie sich 15 Minuten vor Prüfungsbeginn im Hörsaal ein.
  • Nach Prüfungsbeginn kontrollieren bitte Sie zuerst, ob das vorliegende Prüfungsheft vollständig ist.
  • Die Prüfungsdauer beträgt 3 Zeitstunden.
  • Jegliche Kommunikation ist während der Prüfung untersagt.
  • Während der Prüfung werden Fragen zu Aufgaben oder Stoffgebiet nicht beantwortet.
  • Beachten Sie Tafelanschriebe und Folien, die zu Beginn oder während der Prüfung gezeigt werden.

Hinweise zum Bearbeiten der Aufgaben

  • Falls Ihnen die deutsche Sprache Schwierigkeiten bereitet, können Sie Begründungstexte alternativ in englischer Sprache formulieren.
  • Wenn Sie den Unterpunkt einer Rechenaufgabe nicht gelöst haben, rechnen Sie mit den angegebenen Größen weiter.
  • Lösungen auf eigenen Blättern, unzureichend gekennzeichnete Lösungen und Lösungen auf Blättern ohne Angabe von Name, Matrikelnummer oder Aufgabennummer werden nicht gewertet.
  • Für die Lösung ist der dafür vorgesehene Bereich unterhalb der jeweiligen Aufgabenstellung zu verwenden. Falls der vorhandene Platz nicht ausreichen sollte, verwenden Sie das hinten beigefügte Zusatzblatt. Bei Bedarf werden von der Prüfungsaufsicht weitere Blätter ausgegeben. Für jede Aufgabe muss eine separate Zusatzseite verwendet werden. Sind auf einer Seite Teile mehrerer Aufgaben gelöst worden, wird entsprechend der Aufgabennummer in der Kopfzeile gewertet.
  • Die Ergebnisse und Begründungen sind in die dafür vorgesehenen Bereiche, Felder oder Diagramme zu schreiben bzw. anzukreuzen. Beschriften Sie keinesfalls die grau hinterlegten Korrekturfelder.