IAM - Werkstoff- und Biomechanik

Fügeverfahren

Fügen im festen Zustand
Optimization of diffusion bonded W/EUROFER joints with V interlayer
Optimization of diffusion bonded W/EUROFER joints with V interlayer
Ultrasonic testing of functionally graded EUROFER/tungsten coating, vacuum plasma sprayed on First Wall mock-up
Ultrasonic testing of functionally graded EUROFER/tungsten coating, vacuum plasma sprayed on First Wall mock-up

Ziel unserer Forschungsaktivitäten ist die Entwicklung und Optimierung von Fügeverbindungen durch Reduzierung von Defekten und Spannungen an der Grenzfläche und damit einhergehend die Erhöhung der Zähigkeit und Festigkeit dieser Verbindungen. Den Fokus bilden dabei Verbindungsmethoden, die bei Temperaturen deutlich unterhalb der Schmelztemperaturen der zu verbindenden Materialien ablaufen, wie Hartlöten und Diffusionsschweißen. Für das Fügen von ungleichartigen Werkstoffen werden darüber hinaus Methoden mit funktionsgradiertem Material entwickelt.

Die Entwicklung und Optimierung von Fügeverbindungen erfolgt auf der Basis von Modellierung und Simulation des mechanischen Verhaltens unter produktions- sowie betriebsrelevanten Bedingungen. Ferner werden umfangreiche mikrostrukturelle und mechanische Charakterisierung sowie zerstörungsfreie Prüfung durchgeführt, die einerseits die Modellierung unterstützen und andererseits die Fügequalität der gefertigten Verbunde bewerten.

 

Aktuelle Forschungsprojekte

-  Entwicklung und Optimierung funktionsgradierter Stahl-Wolfram-Schichten für die Erste Wand eines Fusionsreaktors (T. Grammes, J. Aktaa)