Home | Impressum | KIT

Kontakt


Sprecher der Institutsleitung

Prof. Dr.-Ing. Martin Heilmaier

Tel.: +49 721 608 46594

martin heilmaier∂kit edu

 


Referentin der Institutsleitung

Dr. Johanna Lampert

Tel.: +49 721 608 47912

johanna lampertAib9∂kit edu

IAM-Imagefilm (MRS-TV 2016 - Spring Meeting)

Link zu youtube (6:16min)

Willkommen am Institut für Angewandte Materialien - Welcome at the Institute for Applied Materials

Leitbild

Das Institut für Angewandte Materialien IAM ist eine führende Einrichtung in der Forschung und der Ingenieurausbildung im Bereich der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik. Es ist eine der größten Einrichtungen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und fakultätsübergreifend aufgestellt. Es verbindet die Missionen des KIT Forschung, Lehre und Innovation und leistet wesentliche Beiträge zu den Themenfeldern Energie, Nano- und Mikrotechnologie und Mobilitätssysteme.

Am IAM verfolgen wir einen interdisziplinären Ansatz in der Materialforschung, der die Vielfalt und Mehrskaligkeit materialwissenschaftlicher Fragestellungen abdeckt. Mit nationalen und internationalen Partnern erforschen wir Werkstoffe von ihrem atomaren Aufbau bis zu ihrer Funktion im Produkt. Wir schlagen dabei die Brücke von der Materialentwicklung über die Prozesstechnologie bis zur Systemintegration.

Das IAM gestaltet die Lehre im Studiengang Materialwissenschaft und Werkstofftechnik und trägt die materialwissenschaftliche Ausbildung für weitere Studiengänge der Ingenieur- und Naturwissenschaften.

Das IAM verfügt über breite methodische Kompetenzen in den Bereichen Herstellung und Verarbeitung, Charakterisierung und Simulation. Es bietet damit seinen Mitgliedern ein attraktives wissenschaftliches Umfeld und ausgezeichnete fachliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten.

 

Mission Statement

The Institute for Applied Materials (IAM) is a leading institution in research and education in materials science and technology. With its interdepartmental character it is one of the largest facilities of Karlsruhe Institute of Technology (KIT). It pursues the KIT missions of research, teaching and innovation and contributes to the areas of energy, nano- and microtechnology, and mobility systems.

IAM pursues an interdisciplinary approach to materials research that covers the diversity and multiscale character of materials science. In cooperation with national and international partners, we study materials from their atomic structure to their function in the product. Our activities bridge the gap from materials development over process technology to systems integration.

In teaching IAM is responsible for the consecutive bachelor/master course Materials Science and Engineering. It also provides the materials science education in other university programs in engineering and natural sciences.

IAM has broad methodological competences in the fields of materials synthesis, processing, characterization, and simulation. It, thus, offers an attractive scientific environment and excellent opportunities for scientific and personal development to its members.

News

Jahresfeier
Verleihung des Fakultätslehrpreises 2017

Apl. Prof. Dr.-Ing. Kay André Weidenmann (IAM-WK) und Dr. rer. nat. Joachim Binder (IAM-KWT) wurden im Rahmen der KIT-Jahresfeier vom Präsidium für Ihre herausragende Arbeit in der Lehre, insbesondere in der Vorlesung „Werkstoffprozesstechnik“, mit dem Fritz-Weidenhammer-Preis der Fakultät Maschinenbau ausgezeichnet. Hier weitere Infos zur Jahresfeier und den Preisträgern.

IAM-WK
Neue Methode zur Erfassung von Randschichtenzuständen

Prof. Volker Schulze (IAM-WK) koordiniert das neue DFG Schwerpunktprogramm „Oberflächenkonditionierung in Zerspanungsprozessen“, in dem eine neue Zerspanmethode erforscht wird mit dem Ziel, die Zuverlässigkeit und Lebensdauer von Bauteilen zu verbessern. Weitere Informationen

 

Studienaward
Gewinnerin des Studienawards der Firma Dörrenberg Edelstahl

Am 02.03.2017 gewinnt Anna-Maria Jung den ersten Platz des Studienawards der Firma Dörrenberg Edelstahl. Die Maschinenbaustudentin überzeugte mit der schriftlichen Ausarbeitung ihrer am IAM-WK angefertigten Bachelorarbeit und ihrem Vortrag mit dem Titel „Untersuchungen zum Einfluss externer Spannungen auf das Anlassverhalten von martensitischem 42CrMo4“

 
Gumbsch
Peter Gumbsch Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrats

Am 1. Februar 2017 übernahm Peter Gumbsch (IAM-CMS) den Vorsitz der wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrats. Dieser berät die Bundesregierung und die Regierungen der Länder in Fragen der inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung. Link zur KIT-Pressemeldung

Woll
Neue Emmy Noether-Nachwuchsgruppe

Die mit 1,4 Millionen Euro geförderte Nachwuchsgruppe entwickelt unter der Leitung von Dr. Karsten Woll nanostrukturierte Dünnschichten durch elektrische Strompulse. Mehr dazu

Nestler
Britta Nestler erhält den Leibnizpreis

Prof. Dr. Britta Nestler (IAM-CMS) wird für ihren Beitrag zur computergestützten Materialforschung mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ausgezeichnet. Der mit 2,5 Millionen Euro dotierte Preis ist der wichtigste Forschungspreis Deutschlands. Link KIT-Pressemeldung

 
Zeiss
Neues Röntgenmikroskop am MZE in Betrieb

Im Materialwissenschaftlichen Zentrum (MZE) des KIT wurde ein neues Großgerät in Betrieb genommen. Mit dem Zeiss Xradia 520 Versa steht den beteiligten Instituten IAM-WET, IAM-KWT und MVM-VM ab sofort ein hochauflösendes Röntgenmikroskop der neuesten Generation zur zerstörungsfreien Analyse von porösen Materialien zur Verfügung.

MZE
Eröffnung des Materialwissenschaftlichen Zentrums

Das Materialwissenschaftliche Zentrum (MZE) führt 150 Forscher/-innen aus Chemie, Physik, Materialwissenschaften, Elektro- und Verfahrenstechnik unter einem Dach zusammen. Im Fokus der Wissenschaftler stehen Materialien für Energiesysteme. Die feierliche Übergabe des Neubaus fand am 23.11.2016 mit Wissenschaftsministerin Theresia Bauer statt. Link KIT Presseinformation

Heinrich Hertz Gastprofessur
Heinrich-Hertz-Gastprofessur 2016

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Karlsruher Universitätsgesellschaft (KUG) verleihen die Heinrich-Hertz-Gastprofessur 2016 an J. Menno Harms. Die entsprechenden Veranstaltungen waren am 19.10. und 03.11.

mehr
 
MWT
Materialwissenschaften deutschlandweit vorne

Im NTU Ranking belegt das KIT unter den deutschen Universitäten in den Fächern Naturwissenschaften (weltweit Rang 53) und Ingenieurwissenschaften (weltweit Rang 80) jeweils den ersten Platz. Das Fach Materialwissenschaften belegt in Deutschland Platz 1, weltweit Platz 62.

mehr
A. August
Science Slam Siege an Anastasia August

Die Mathematikerin Dr. Anastasia August (IAM-CMS) gewinnt den 7. Wiesbadener „Science Slam“ (Link zum Wiesbadener Kurier). Mit ihrem Vortrag „Wärme speichern wie ein Bär“ erhielt sie bereits 2015 den "Women in Science Slam" in Köln und den 1. Preis beim "Klima Special Science Slam" in Erlangen.

Zu den Videos auf youtube und der Uni Erlangen

Dienwiebel
Heisenberg-Professur für Martin Dienwiebel

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert die Forschung von Prof. Dr. Martin Dienwiebel (IAM-CMS) mit der Heisenberg-Professur für Angewandte Nanotribologie.

mehr
 
Pupeschi
Posterpreis für Herrn Simone Pupeschi

Herr Simone Pupeschi (IAM-KWT) erhält für sein Poster „Effective thermal conductivity of advanced ceramic breeder pebble beds“ einen der drei PhD Posterpreise auf der SOFT 2016 (29th Symposium on Fusion Technology, Prag).

Im Bild die drei Preisträger (rechts: S. Pupeschi)

Umwelt-Preis
Sparkassen-Umwelt-Preis 2015

Für seine Dissertation „Synthese und Charakterisierung von Lithiummetallfluoriden als positive Elektrodenmaterialien für Lithiumionenbatterien“ bekommt Herr Dr.-Ing. Georg Lieser (IAM-KWT) bei der Jahrestagung des KIT-Zentrums Klima und Umwelt am 25.07.2016 den Sparkassen-Umwelt-Preis 2015.

mehr
Krannich
Höfler-Doktorandenpreis für Kathrin Krannich

Für die beste Dissertation der Fakultät für Maschinenbau mit fertigungs-, mess- oder regelungstechnischer Zielsetzung wird Frau Dr.-Ing. Kathrin Krannich (IAM-AWP) mit dem „Dr.-Ing-Willy-Höfler-Doktorandenpreis 2015"  ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am KIT-Maschinenbautag durch den Dekan der Fakultät für Maschinenbau, Herrn Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bauer statt. Der Preis ist mit 4.000 € dotiert.

 
ISSFIT 2016
Thomas Hupfer erhält Posterpreis

Den 1. Preis beim Poster-Wettbewerb des 12th International Symposium on Systems with Fast Ionic Transport (ISSFIT-12, Kaunas, Litauen) erhält Herr Thomas Hupfer (IAM-KWT) für das Poster „Li+ diffusion in LATP solid ionic conductors studied by neutron diffraction“.

Tatzel
ITK Student Award für Leonie Tatzel

Im Rahmen des IAM-WET Institutsseminars am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) wurde Leonie Tatzel, Masterstudentin des Studiengangs Elektro- und Informationstechnik, mit dem diesjährigen ITK Student Award ausgezeichnet.

mehr
Dierickx
Christian Friedrich Schönbein Award für Sebastian Dierickx

Die Christian Friedrich Schönbein Medaille in Silber geht dieses Jahr an Herrn M. Sc. Sebastian Dierickx (IAM-WET) während des "European SOFC & SOE Forum 2016" in Luzern.

Ausgezeichnet wurde sein wissenschaftlicher Beitrag "Electrochemical Analysis of Sulfur Poisoning in Ni/8YSZ Cermet Anodes"

mehr
 
Fachwerk
Nature Materials: Weltweit kleinstes Fachwerk

Metamaterialien zum Bau von mikroskopischen 3D-Fachwerken (entwickelt am IAM-WBM) erreichen höhere spezifische Festigkeit

Das Bild des kleinsten Fachwerks der Welt wurde Bild des Monats April der Tageszeitung Badische Neueste Nachrichten (BNN)

mehr
PeterGumbsch
Professor Peter Gumbsch neues Mitglied der NAE

Die National Academy of Engineering (NAE) der USA nimmt Gumbsch als neues Mitglied auf. Der Professor für Werkstoffmechanik wird mit der Wahl für seine innovativen Forschungsarbeiten zur Multiskalen-Materialmodellierung ausgezeichnet.

mehr
Schulz
Katrin Schulz zur Förderung im Wrangell-Habilitationsprogramm ausgewählt

Frau Dr. Katrin Schulz (IAM-CMS) ist für das Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm ausgewählt. Über dieses Programm fördert das Land Baden-Württemberg herausragende Forscherinnen auf dem Weg zur Professur. Die Ingenieurin und Materialwissenschaftlerin arbeitet an der Modellierung plastischer Verformungen in metallischen Werkstoffen auf der Mikroskala.

mehr
 
Ivers-Tiffee
Ellen Ivers-Tiffée zum Fellow der University of Tokyo ernannt

Frau Prof. Dr.-Ing. Ellen Ivers-Tiffée (IAM-WET) wurde im Dezember 2015 zum Fellow der School of Engineering an der University of Tokyo ernannt – in Würdigung ihrer wissenschaftlichen Verdienste auf dem Gebiet der Funktionskeramik von Hochtemperatur-Brennstoffzellen (SOFC) und Lithium-Ionen-Batterien und angesichts ihrer langjährigen fruchtbaren Zusammenarbeit mit der School of Engineering in Forschung und wissenschaftlicher Ausbildung.

ICM12
12th International Conference on the Mechanical Behavior of Materials (ICM12)
Karlsruhe, May 10-14, 2015

 

www.icm12.com-site

is closed since February, 26th - if you need access to the files (book of abstracts, program) please click here: ICM 12