IAM - Werkstoff- und Biomechanik
Die Gruppe Werkstoffuntersuchungen betreibt die Heißen Zellen und die Handschuhboxen, um dort ohne Gefahr für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder Umwelt radioaktive und toxische Materialien zu untersuchen.
Tensile Fracture images
Tensile test fracture surface on 9%-Cr steel before and after neutron-irradiation
Diagram of instrumented tensile tests on neutron irradiated 9%Cr-steel
Tensile tests on neutron irradiated 9%Cr-steel

Die Untersuchungen beinhalten zum Beispiel

-  Mechanische Prüfungen wie instrumentierte Zug- und Ermüdungsversuche, Kerbschlagversuche, Kriechversuche oder Härtemessungen

-  Fernhantierte metallographische Präparation und Lichtmikroskopie

-  Oxidationsversuche, Gamma- und Röntgenspektrometrie, Massenspektrometrie oder Dichtemessungen

 

Vorrichtungen zur Beladung mit Wasserstoff und Tritium und zur thermischen Desorption ermöglichen es, gezielt die Wasserstoffisotopen-Aufnahme und das Abgabeverhalten von Werkstoffen zu untersuchen und zu quantifizieren.

Eine spezielle Herausforderung ist die Entwicklung und Anpassung von Untersuchungsmethoden an die Bedürfnisse der fernhantierten Bedienung in Heißen Zellen oder an andere spezielle Anforderungen radioaktiver Materialien.