Im Fokus stehen neben Strukturmaterialien insbesondere Funktionswerkstoffe, deren mechanische Zuverlässigkeit im Zuge der Energiewende und für die Informationstechnologie von enormer gesellschaftlicher Relevanz sind. Dabei reicht das Anwendungsspektrum von post-Lithium Batterien bis hin zu Werkstoffen für den Fusionsreaktor einerseits und von modernen Leitermaterialien bis hin zu Materialien für Sensorik und Aktorik andererseits.

Das Mechanismen-basierte Verständnis der Werkstoffdegradation erfordert einen skalenübergreifenden Werkzeugkasten. Dieser besteht aus mechanischen und mikrostrukturellen Charakterisierungsverfahren, welche mit multiphysikalischer Modellierung wie auch modernen Verfahren der Datenanalyse kombiniert werden. Im von uns betriebenen Fusionsmateriallabor des KITs werden radioaktive und toxische Materialien sicher gehandhabt und eingehend charakterisiert.

 

Leitung

Prof. Dr. mont.

Christoph Kirchlechner

 

Tel.: +49 721 608-24815

christoph.kirchlechner∂kit.edu

News

IAM-WBM Team
Summerschool 2020

Teambildungsaktivitäten standen im Mittelpunkt unserer jährlichen Sommerschule, die in diesem Jahr ein großer Erfolg war, vor allem unter Beachtung aller Vorschriften und Schwerpunkte in Bezug auf Sicherheit und soziale Distanzierung während COVID-19.

Yuran Kang
Glückwünsche an Yuran Kang

Die erste erfolgreiche Verteidigung in unserem Institut via MS Teams - die besten Wünsche an Yuran Kang!

A. Albiez Berta-Benz-Preis 2019
Bertha-Benz-Preis 2019

Für ihre Dissertation wurde Frau Dr.-Ing. Almut Albiez mit dem Bertha-Benz-Preis 2019 ausgezeichnet. Die Ergebnisse ihrer Forschungen eröffnen neue Chancen für Leichtbauanwendungen.

(Foto: A. Albiez, privat)

Film zur Preisträgerin auf youtube
Urkunde PosterAward M. Janzen
Best Poster Award

Auf dem 16. Symposium der ModVal 2019 in Braunschweig erhielt Manfred Janzen den ersten Platz für sein Poster "Mechanics of Electrode Operation - a Comparison of LiFePO4 and NaFePO4".

mehr zur ModVal 2019

Find more News (archive)