Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Ansprechpartner
Dr.-Ing G. Schell

Kontakt

Aufbau- und Verbindungstechnik

PZT-Multilayer SOFC_Stack Scherzugversuch
Co-Sinterung Lötverbindungen Verbundcharakterisierung
  • Angepasste Elektrodenmaterialien für PZT - Multilayeraktoren

  • Wechselwirkung Elektrode - Basismaterial

  • Co-Sinterung von MMCs

  • Pastenentwicklung für Siebdruck- Glaslote

  • Prozessentwicklung für SOFC- Lötverbindungen

 

 

  • Mikrostruktur
  • Grenzflächen
  • elektrische + therm. Leitfähigkeit
  • Bruchmechanik
  • Lebensdauer
Der Bereich Aufbau- und Verbindungstechnik

befasst sich mit Werkstoffverbunden, bei denen mindestens eine Komponente den anorganisch nichtmetallischen Werkstoffen (Keramik, Glas) angehört. Im Vordergrund stehen Fügeverbindungen mit Komponenten, die funktionelle Aufgaben wahrnehmen, z. B. Elektroden oder Isolationsschichten. Anwendungsgebiete sind insbesondere Multilayeraktoren und SOFC- Stacks.

Dieses Forschungsfeld umfasst sowohl die Prozesstechnik, als auch die Charakterisierung und Bewertung der Fügeverbindungen. Aus den sehr unterschiedlichen Eigenschaften der Verbundkomponenten ergeben sich Herausforderungen für den Herstellungsprozess und die Anwendung, die in der Regel zu zyklischen oder thermozyklischen Beanspruchungen führt.

Die grundlagenorientierte Prozessentwicklung widmet sich insbesondere der Wechselwirkung der beteiligten Komponenten im Fügeprozess. Durch Eingriffe auf der stofflichen Seite und/oder der Prozessführung wird versucht, bestehende Techniken weiter zu entwickeln. Die Bewertung von Fügeverbindungen erfolgt anhand mikrostruktureller und mechanischer Charakterisierungsverfahren sowie anhand von Funktionsprüfungen.