IAM - Keramische Werkstoffe und Technologien

Werkstoffprozesstechnik

  • Typ: Vorlesung / Übung
  • Semester: Wintersemester
  • Dozent:

    Dr.-Ing. Wilfried Liebig
    Dr. Joachim Binder

  • SWS: 3
  • LVNr.: 2173540

Voraussetzungen
keine

Empfehlung
Modul "Materialwissenschaftliche Grundlagen" sollte abgeschlossen sein.

Einführung

  • Polymere
    Rohstoffe, Materialgesetze, Modelle, Rheologie, Urformen, Umformen, Fügeverfahren
  • Keramik
    Rohstoffe, Pulversynthese, Additive und Masseaufbereitung, Urformen und Umformen von Glas, Urformgebung, abtragende Verfahren, Stoffeigenschaften ändern, Endbearbeitung
  • Metalle
    Rohstoffe, Materialgewinnung und –aufbereitung, Urformen, Umformen, Trennen, FügenHalbleiter:Rohstoffe, Urformen, Stoffeigenschaft ändern

Lernziele
Die Studierenden sind in der Lage, die verschiedenen Verfahren der Werkstoff- und Fertigungstechnik zu benennen, die ihnen zugrundeliegenden Prinzipien zu beschreiben und diese den Hauptgruppen der Fertigungsverfahren zuzuordnen.
Die Studierenden können Fertigungsverfahren anhand gegebener Fragestellungen oder vorgegebener Anwendungsszenarien auswählen und beachten dabei werkstoffspezifische Randbedingungen, die sie aus den in vorausgehenden Modulen erarbeiteten werkstoffkundlichen Grundlagen ableiten können.
Die Studierenden sind in der Lage, mit fertigungstechnischen Einrichtungen im Labormaßstab einfache Experimente durchzuführen, Korrelationen zwischen verwendeten Fertigungsparametern und den resultierenden Materialeigenschaften zu ziehen, indem sie diese mit geeigneten Prüfverfahren analysieren und dazu jene geeignet auswählen, auswerten und dokumentieren


Medien
Skript, Beamer, Notizen an der Tafel

Praktikum
Versuchseinrichtungen, Papier, Schreibzeug, Versuchsskript, Taschenrechner

Literaturhinweise
Unterlagen und Teilmanuskript in der Vorlesung
Presentation slides and additional lecture notes are handed out during the lecture, additional literature recommendations given

Arbeitsbelastung

  • Präsenzzeit: 36 Stunden
  • Präsenzzeit Praktikum: 12 Stunden
  • Selbststudium: 72 Stunden

Prüfung
Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer 20-30 min. mündlichen Prüfung zu einem vereinbarten Termin.
Das Praktikum muß erfolgreich bestanden sein.
Eine Wiederholungsprüfung ist zu jedem vereinbarten Termin möglich.