Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
IAM Logo
Institut für Angewandte Materialien (IAM-ESS)

Prof. Dr. Helmut Ehrenberg
Sekretariat: Frau Almut Kriese

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1

D-76344 Eggenstein-Leopoldshafen

Tel.: +49 721 608-28501
Fax: +49 721 608-28521

E-Mail:

office-essSmi7∂iam kit edu

Web:

www.iam.kit.edu/ess/

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien: FestBatt - Methodenplattform Charakterisierung

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien: FestBatt - Methodenplattform Charakterisierung
Ansprechpartner:

Dr. Michael Knapp

Projektgruppe:

Entwicklung von Streumethoden

Förderung:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Partner:

Forschungszentrum Jülich

Universität Marburg

Justus Liebig Universität Gießen

IAM-WET

Starttermin:

01.09.2018

Endtermin:

31.08.2021

Methodenplattform FestBatt-Charakterisierung

Ziel ist die detaillierte Analyse der in den verschiedenen Materialplattformen des Verbunds FESTBATT entwickelten Elektrolyte, Grenzflächen und Komposite mittels struktureller und elektrochemischer Charakterisierungsverfahren.

Am IAM-ESS steht die strukturelle Charakterisierung der eingesetzten und synthetisierten Materialien, sowie die Ermittlung von Reaktionswegen während der Synthese, soweit sie die Ausbildung kristallographischer Phasen betrifft, im Focus. Daneben sollen an ausgewählten Festelektrolyten die Lithium Diffusionswege bestimmt werden. Zur Erreichung dieses Ziels werden Beugungsmethoden mit Röntgen-, Synchrotron und Neutronenstrahlung eingesetzt und die erhaltenen Daten mittels Rietveldverfahren ausgewertet. In ungeordneten, teilkristallinen und amorphen Systemen soll daneben auch ‚Total Scattering‘ eingesetzt werden, um die Paarverteilungsfunktionen (PDF) und damit strukturelle Informationen zu erhalten.

Die im Teilvorhaben gewonnenen Erkenntnisse sollen direkt in die Hochskalierung der Materialproduktion wie auch in die Entwicklung von Kompositkathoden und Lithiummetallanoden einfließen. Ermittelte Materialparameter werden der Plattform „Daten“ zur Verfügung gestellt.

 

Siehe auch KIT-Presseinformation