Home | english | Impressum | Sitemap | KIT
Modellbroschüre (PDF)

Stand: Juni 2015

Broschüre gültig ab Erstsemester Master SS 2015.

Modellberater

Dr.-Ing. W. Menesklou

Studienmodell 7: Adaptronik

Die Adaptronik umfasst den Technologiebereich, der sich mit der Schaffung einer neuen Klasse sogenannter „Intelligenter Strukturen/Systeme“ beschäftigt. Diese Systeme sind dadurch gekennzeichnet, dass sie sich über selbstregelnde Mechanismen an unterschiedliche Betriebsbedingungen anpassen. Voraussetzung für die Realisierung derartiger Strukturen ist die systemoptimale Verknüpfung von Sensoren und Aktoren mit adaptiven Reglern. Multifunktionale Werkstoffe, die gleichzeitig sensorische und aktorische Aufgaben übernehmen, spielen eine Schlüsselrolle bei der Konzeption adaptronischer Systeme.

Das daraus resultierende technische Potenzial eröffnet für Forschung und Entwicklung neue Wege und Lösungsansätze in den verschiedensten Bereichen. Beispiele sind intelligente Tragflügel, aktive Lärm- und Schwingungskompensation, Online-Schadenserkennung, Feinstpositionierung, adaptive elektronische Bauelemente wie selbstjustierende Filter, Antennen, Optiken oder Sensoren.

Die Realisierung adaptiver Systeme erfordert, dass die Teildisziplinen Werkstoffwissenschaften, Regelungstechnik, Sensorik und Aktorik von Beginn an in den Entwicklungsprozess im Sinne einer Systemoptimierung integriert werden. Die festen Modellfächer sollen wichtige Kenntnisse aus diesen Teilbereichen vermitteln und somit die Breite der Ausbildung sichern. In den wählbaren Modellfächern können je nach Interesse und Neigungen Teildisziplinen vertieft werden.

 

Details

Die Pflichtfächer des Studienmodells umfassen folgende Vorlesungen: 

Vorlesung
SWS
LP
Optimierung dynamischer Systeme
2+1
5
Numerische Methoden
2+1
5
Mikrowellentechnik
2+1
5
Technische Optik
2+1
5
Batterien und Brennstoffzellen
2+1
5
Sensoren
2+0
3
Sensorsysteme (Integrierte Sensor-Aktor-Systeme)
2+0
3
Methoden der Signalverarbeitung
2+2
6
Integrierte Systeme und Schaltungen
2+1
4
Automatisierung ereignisdiskreter und hybrider Systeme
2+0
3
Mikrosystemtechnik
2+0
3
Praktikum: Sensoren und Aktoren
0+4
6
oder anderes Praktikum
   
Summe:  
34
53
 

Eine Zusammenstellung der wählbaren Modellfächer finden Sie in der Modellbroschüre (Broschüre gültig ab Erstsemester Master SS 2015).

Selbstverständlich können Sie in Absprache mit dem Modellberater weitere Wahlfächer gemäß Ihren Wünschen ergänzen.

 

 

Studienmodell Adaptronik

  • Stand: Juni 2009
  • Modellberater: Dr.-Ing. W. Menesklou
  • Broschüre "Modellführer Adaptronik" zum Download als PDF(380 KB)

(Gemeinsames Modell von IWE, IRS, IMS und IIIT)

Die Adaptronik umfasst den Technologiebereich, der sich mit der Schaffung einer neuen Klasse sogenannter „Intelligenter Strukturen/Systeme“ beschäftigt. Diese Systeme sind dadurch gekennzeichnet, dass sie sich über selbstregelnde Mechanismen an unterschiedliche Betriebsbedingungen anpassen. Voraussetzung für die Realisierung derartiger Strukturen ist die systemoptimale Verknüpfung von Sensoren und Aktoren mit adaptiven Reglern. Multifunktionale Werkstoffe, die gleichzeitig sensorische und aktorische Aufgaben übernehmen, spielen eine Schlüsselrolle bei der Konzeption adaptronischer Systeme.

Das daraus resultierende technische Potenzial eröffnet für Forschung und Entwicklung neue  Wege und Lösungsansätze in den verschiedensten Bereichen. Beispiele sind intelligente Tragflügel, aktive Lärm- und Schwingungskompensation, Online-Schadenserkennung, Feinstpositionierung, adaptive elektronische Bauelemente wie selbstjustierende Filter, Antennen, Optiken oder Sensoren. 

Die Realisierung adaptiver Systeme erfordert, dass die Teildisziplinen Werkstoffwissenschaften, Regelungstechnik, Sensorik und Aktorik von Beginn an in den Entwicklungsprozess im Sinne einer Systemoptimierung integriert werden. Die festen Modellfächer sollen wichtige Kenntnisse aus diesen Teilbereichen vermitteln und somit die Breite der Ausbildung sichern. In den wählbaren Modellfächern können je nach Interesse und Neigungen Teildisziplinen vertieft werden.  

Diplomstudiengang Elektrotechnik Semesterwochenstunden
 

6. Sem.

7. Sem.

8. Sem.

Feste Modellfächer V Ü V Ü V Ü
E0402 IWE Sensoren - - 2 - - -
E0406 IWE Praktikum: Sensoren und Aktoren - - - - - 4
E0301 IRS Regelung linearer Mehrgrößensysteme - - 3 1 - -
E0323 IRS Identifizierung und Optimierung technischer Prozesse - - 2 1 - -
E1205 IMS Integrierte Systeme 3 1 - - - -
E0204 IIIT Methoden der Signalverarbeitung - - 3 1 - -
Semestersumme 3 1 10 3 - 4

Gesamtsumme

 

(21)

 

Bachelor-Studiengang Elektrotechnik
Vertiefungsrichtung
: Automatisierungs- und Informationstechnik (Adaptronik)

 

WS

 

SS

Feste Modellfächer V Ü V Ü

E

E

0323

0402

Identifizierung und Optimierung technischer Prozesse 

Sensoren

2

2

1

-

-

-

-

-

E  0406 Praktikum: Sensoren und Aktoren - - - 4
Gesamtsumme                9

Master-Studiengang Elektrotechnik
Vertiefungsrichtung
: Automatisierungs- und Informationstechnik (Adaptronik)

 

WS

 

SS

Feste Modellfächer V Ü V Ü
E 0204 Methoden der Signalverarbeitung 3 1 - -
E 0301 Regelung linearer Mehrgrößensysteme 3 1 - -

E

1205

Integrierte Systeme - - 2 2

 

 

 

 

 

 

 

Gesamtsumme                12

 

 

  WS SS
Wählbare Modellfächer V Ü V Ü
Elektronische Bauelemente und Systeme                            
E 0401  Studienarbeit Adaptronik - 8 od. 8
E  0403 Team-Projektarbeit Adaptronik - 4 od. 4
E 0421 Integrierte Sensor-Aktor-Systeme - - 1 1
             

E

1215

Nanoelektronik

-

-

2

-

MB

057

Mikroaktorik

-

-

2

-

E 1107 System-Analye und Entwurf - - 2 -
E 1111 Software Engeneering (engl.) 2 - - -
MB 051 Grundlagen der Mikrosystemtechnik I/II 2 - 2 -
Informationstechnik        
E 0329 Automatisierung ereignisdiskreter und hybrider Systeme - - 2 -
I 0032 Mikrorechnertechnik I – Architektur und Programmierung 2 - - -
I 0110 Mikrorechnertechnik II – Systementwurf und Realzeitprogrammierung 2 - - -
I 0003 Praktikum über Anwendungen der Mikrorechner I - 4 od. 4
I 0039 Mikrorechner-Hardwarepraktikum - 4 od. 4
I 0054 Robotik 1 (Einführung in die Robotik) 2 - - -
I 0091 Robotik 2 (Programmierung von Robotern) - - 2 -
I 0074 Robotik 3 (Sensoren in der Robotik) - - 2 -
I 0060 Roboterpraktikum - 4 od. 4
Messtechnik und Signalverarbeitung (Informationsverarbeitung)        
E 1008 Digitale Signalverarbeitung - - 3 -
E 0222 Praktikum: Digitale Signalverarbeitung in der Messtechnik - - - 4
E 0304 Nichtlineare Regelungssysteme 2 - - -
E 0305 Stochastische Regelungssysteme 2 - - -
E 0815 Mikrowellenmesstechnik - - 2 1
E 0837 Hochfrequenztechnik 2 1 - -
E 0205 Verteilte ereignisdiskrete Systeme - - 3 -
Management und Betriebswirtschaftslehre        
IIE 004 Entrepreneurship I 2 - - -
IIE 005 Entrepreneurship II - - 2 -
WW 002 Industriebetriebswirtschaftslehre 2 2 - -
E 0724 Management für Ingenieure - - 2 -

Die Auswahl der wählbaren Modellfächern ist nicht auf die aufgeführten Lehrveranstaltungen beschränkt. Neben anderen Lehrveranstaltungen aus der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik können Sie auch Fächer aus dem Vorlesungsangebot anderer Fakultäten wählen. Die Modellpläne müssen vorab mit unserem Modellberater Herrn Dr.-Ing. W. Menesklou abgestimmt werden.