Willkommen am Institut für Angewandte Materialien

Das Institut für Angewandte Materialien IAM ist eine führende Einrichtung in der Forschung und der Ingenieurausbildung im Bereich der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik. Es ist eine der größten Einrichtungen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und fakultätsübergreifend aufgestellt. Es verbindet die Missionen des KIT Forschung, Lehre und Innovation und leistet wesentliche Beiträge zu den Themenfeldern Energie, Nano- und Mikrotechnologie und Mobilitätssysteme.

Am IAM verfolgen wir einen interdisziplinären Ansatz in der Materialforschung, der die Vielfalt und Mehrskaligkeit materialwissenschaftlicher Fragestellungen abdeckt. Mit nationalen und internationalen Partnern erforschen wir Werkstoffe von ihrem atomaren Aufbau bis zu ihrer Funktion im Produkt. Wir schlagen dabei die Brücke von der Materialentwicklung über die Prozesstechnologie bis zur Systemintegration.

Das IAM gestaltet die Lehre im Studiengang Materialwissenschaft und Werkstofftechnik und trägt die materialwissenschaftliche Ausbildung für weitere Studiengänge der Ingenieur- und Naturwissenschaften.

Das IAM verfügt über breite methodische Kompetenzen in den Bereichen Herstellung und Verarbeitung, Charakterisierung und Simulation. Es bietet damit seinen Mitgliedern ein attraktives wissenschaftliches Umfeld und ausgezeichnete fachliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten.

 

Kontakt

Sprecher der Institutsleitung
Prof. Dr. Michael J. Hoffmann
 
Tel.: +49 721 608 44246

 


IAM Geschäftsstelle
Dr. Johanna Lampert
 
Tel.: +49 721 608 47912

IAM Kurzportrait

 

Unsere News

Prof. Inui
Humboldt-Forschungspreisträger kommt ans IAM

Der Materialwissenschaftler Prof. Dr. Haruyuki Inui (Kyoto University Japan) wurde mit dem renommierten Humboldt-Forschungspreis ausgezeichnet. Prof. Inui, Experte auf dem Gebiet der intermetallischen Phasen, die bei der Entwicklung neuartiger Konstruktionswerkstoffe eine bedeutende Rolle spielen, plant, seinen mit dem Preis verbundenen Forschungsaufenthalt u.a. als Gast am IAM-WK zu verbringen.

(Foto: privat)

Lesen Sie mehr hierzu
Julia Maibach
Julia Maibach ans IAM-ESS berufen

Zum 01.11.2021 wurde Frau Julia Maibach als Tenure Track Professorin (W1) für Grenzflächenprozesse ans KIT berufen. Am IAM-ESS leitet sie die Arbeitsgruppe „Grenzflächendesign für elektrochemische Energiespeicher“. Herzlich willkommen am IAM!

(Foto: privat)

Chr. Greiner
Christian Greiner erhält Ruf ans IAM

Herr Prof. Christian Greiner wurde zum 01.08.21 zum Professor für Additiv hergestellte Bauteile und Mikrostrukturdesign ernannt. Der Schwerpunkt seiner Forschungstätigkeit liegt bei der Untersuchung des Wechselspiels zwischen Mikrostruktur, Oberflächenmorphologie und den tribologischen Eigenschaften von Werkstoffen. (Foto: www.iam.kit.edu/cms/4824.php)

Batterieforum
Beirat „Batterieforschung Deutschland“

Prof. Dr. Ulrike Krewer (IAM-ET) und Prof. Dr. Helmut Ehrenberg (IAM-ESS) wurden in den Beirat „Batterieforschung Deutschland“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) berufen. Aufgabe des Beirates ist u.a. das Entwickeln und Bewerten von Vorschlägen sowie die Formulierung von Empfehlungen zu Förderprogrammen und Themenclustern.

Link zum Batterieforum Deutschland
klimafester Baum
Klimafester Baum?

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 06.07.2021 erschien unter der Rubrik Technik & Motor ein Artikel des Redakteurs Lukas Weber „Prosit Baum“ über das neuste Buch aus dem IAM-WBM „Klimafester Baum? Biomechanische Anpassung der Baumwurzel an den Trockenstress“ zeitgleich mit der Pressemeldung des KIT.

Mehr Information hierzu auf Baden TV

Link zur Pressemitteilung des KIT
Batterieforschung
Batterie-Kompetenzcluster

An den Batterie-Kompetenzclustern des BMBF und damit an einer nachhaltigen Unterstützung der Batterieforschung sowie am Aufbau einer Batteriezellproduktion in Deutschland sind mehrere Teilinstitute des IAM oft federführend beteiligt: FestBatt, AQua, InZePro und BattNutzung.

(Foto © Adobe Stock / xiaoliangge)

Link zur Presseinformation des KIT
Logo nfdi4ing
IAM beteiligt an NFDi4ing

Im Rahmen der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur wird das Konsortium NFDi4ing, an dem mehrere Teilinstitute des IAM (u.a. CMS) beteiligt sind, gefördert.

KeraSolar
Carl-Zeiss-Stiftung fördert "KeraSolar"

Ein Wissenschaftlerteam des KIT, darunter auch einige Wissenschaftler aus dem IAM, entwickelt ein neuartiges Materialkonzept für Solarzellen.

 

(Foto: M. Breig, KIT)

 

Link zur Presseinformation des KIT
Kompetenzcluster FestBlatt
Kompetenzcluster "FestBatt"

An der Entwicklung der nächsten Batteriegeneration ist unter den 14 wissenschaftlichen Einrichtungen auch das KIT mit einigen Teilinstituten des IAM beteiligt.

(Foto: C. Costard)

Link zur Presseinformation des KIT
Exzellenzcluster
Exzellenzcluster

An zwei am KIT im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder erfolgreich eingeworbenen Exzellenzclustern sind mehrere Teilinstitute des IAM teilweise federführend beteiligt.

(Foto: A. Bramsiepe, KIT)

Link zur Presseinformation des KIT

Weitere News aus den vergangenen Jahren finden Sie in unserem News Archiv

 

IAM-Imagefilm

Unser IAM-Image-Film von MRS-TV 2016 (Spring Meeting)

Link zu youtube (Achtung: externe Inhalte)

Advanced Materials