Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT

Gruppe Werkstoffe

Die Gruppe Werkstoffe beschäftigt sich mit der Entwicklung neuer Materialien und Werkstoffe für Anwendungen in der Mikrosystemtechnik, der Nanotechnologie und der Energieforschung. Dabei wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, d.h. es wird die gesamte Verfahrenskette, beginnend bei der chemischen oder physikalischen Synthese über geeignete Formgebungsverfahren bis hin zur Bauteilherstellung betrachtet.

Derzeit werden folgende Arbeitsschwerpunkte verfolgt:

  • Formmassenentwicklung für das Mikropulverspritzgießen: Im Fokus der Arbeiten steht die Entwicklung neuer Formmassen auf Basis neu entwickelter umweltfreundlicher polymerer Binder, geeigneter Additive sowie mikro- und nanoskaliger keramischer und metallischer Pulver.
  • Polymerbasierte Funktionskomposite: Entwicklung von neuartigen Materialsystemen mit besonderen physikalischen Eigenschaften durch Integration von nanoskaligen anorganischen bzw. organischen Füll- und Dotierstoffen. Derzeit werden folgende Eigenschaftsveränderungen als Funktion des Feststoffgehalts intensiv untersucht: Fließfähigkeit, elektrische Leitfähigkeit, Permittivität, optische und thermomechanische Eigenschaften.
  • Materialentwicklung für die generative Fertigung: Entwicklung von neuartigen Kompositen, welche mittels Stereolithographie (STL) oder Fused Deposition Modelling (FDM) verarbeitet werden können. Neben Funktionskompositen steht auch die Realisierung von keramischen und metallischen Bauteilen im Vordergrund der Arbeiten.
  • Entwicklung von neuartigen sicheren Elektrolyten für Lithium-Ionen-Batterien für stationäre und mobile Anwendungen.