Polymerengineering II

  • Typ: Vorlesung (V)
  • Lehrstuhl: KIT-Fakultäten - KIT-Fakultät für Maschinenbau
    KIT-Fakultäten - KIT-Fakultät für Maschinenbau - Institut für Angewandte Materialien - Werkstoffkunde
  • Semester: SS 2021
  • Zeit: 15.04.2021
    16:00 - 17:30 wöchentlich


    22.04.2021
    16:00 - 17:30 wöchentlich

    29.04.2021
    16:00 - 17:30 wöchentlich

    06.05.2021
    16:00 - 17:30 wöchentlich

    20.05.2021
    16:00 - 17:30 wöchentlich

    10.06.2021
    16:00 - 17:30 wöchentlich

    17.06.2021
    16:00 - 17:30 wöchentlich

    24.06.2021
    16:00 - 17:30 wöchentlich

    01.07.2021
    16:00 - 17:30 wöchentlich

    08.07.2021
    16:00 - 17:30 wöchentlich

    15.07.2021
    16:00 - 17:30 wöchentlich

    22.07.2021
    16:00 - 17:30 wöchentlich


  • Dozent: Dr.-Ing. Wilfried Liebig
    Prof. Dr.-Ing. Peter Elsner
  • SWS: 2
  • LVNr.: 2174596
  • Hinweis:

    Online

    Die Organisation der Vorlesung (Zugang und Vorlesungsunterlagen) erfolgt über ILIAS.

Inhalt

1. Verarbeitungsverfahren con Polymeren
2. Bauteileigenschaften
Anhand von praktischen Beispielen und Bauteilen
2.1 Werkstoffauswahl
2.2 Bauteilgestaltung, Design
2.3 Werkzeugtechnik
2.4 Verarbeitungs- und Fertigungstechnik
2.5 Oberflächentechnik
2.6 Nachhaltigkeit, Recycling

Lernziele:

Das Polymer-Engineering schließt die Synthese, Werkstoffkunde, Verarbeitung, Konstruktion, Design, Werkzeugtechnik, Fertigungstechnik, Oberfläche sowie Wiederverwertung ein. Ziel ist es, Wissen und Fähigkeiten zu erwerben, den Werkstoff "Polymer" anforderungsgerecht, ökonomisch und ökologisch einzusetzen.

Der/ die Studierende

  • kann Verarbeitungsverfahren von Polymeren beschreiben und klassifizieren, er/sie ist in der Lage, die Grundprinzipien der Werkzeugtechnik zur Herstellung von Kunststoffbauteilen anwendungsbezogen zu erläutern.
  • kann diese bauteil- und fertigungsgerecht anwenden.
  • ist in der Lage, Bauteile fertigungsgerecht zu gestalten.
  • versteht es Polymere bauteilgerecht einzusetzen.
  • hat die Fähigkeiten, den Werkstoff "Polymer" anforderungsgerecht, ökonomisch und ökologisch einzusetzen und die geeigneten Fertigungsverfahren festzulegen.

Voraussetzungen:

Polymerengineering I 

Arbeitsaufwand:

Der Arbeitsaufwand für die Vorlesung Polymerengineering II beträgt pro Semester 120 h und besteht aus Präsenz in der Vorlesung (21 h) sowie Vor- und Nachbearbeitungszeit zuhause (99 h). 

VortragsspracheDeutsch
Literaturhinweise

Literaturhinweise, Unterlagen und Teilmanuskript werden in der Vorlesung ausgegeben.

Recommended literature and selected official lecture notes are provided in the lecture.